KLANGMANIFESTE
Eine Hörschau im Grenzbereich von bildender Kunst und aktueller MusikEine Kooperation mit

kontakt: infos@klangmanifeste.at

2014  |  2013   |   2012   |   2011   |   2010  

 

 

Patrick K.-H. / Oleg Makarov





Room Sketch: Sonic Relay Frameworks. Installation (Künstlerhaus)

Im digitalen Zeitalter sind wir daran gewöhnt, dass Klangarbeiten durch Lautsprecher repräsentiert werden und eine mimetische Klangumgebung kreieren, obwohl Klang ursprünglich eigentlich die Wahrnehmung der Schwingung von physischen Objekten ist. Room Sketch: Sonic Relay Frameworks geht daher zurück an den Anfang.
Die Arbeit benutzt digitale Technologien als Antrieb für ungewöhnliche Klangerzeuger: das Klicken von Relais, normalerweise ein unerwünschter Nebeneffekt. Es wird eine algorithmische Partitur von Klicken und Frequenzen von Microcontrollern und Relais ausgeführt. Die Relais sind in einem Bilderrahmen positioniert, der auch als Resonanzkörper fungiert und einen beachtlichen Klangraum generiert. Wenn jemand sich einem der Rahmen annähert, nimmt er/sie das einzelne Relais detailliert wahr - von Weitem zeigt sich ein ganz anderer Effekt, wenn das Gesamtgefüge der einzelnen Teile sich erschließt.

In digital era, we are used to the sound works, that represent sound via speakers, creating “mimetic” sonic environment - while originally, sound is our perception of the vibrations of physical objects. Back to the „roots“, Room Sketch: Sonic Relay Frameworks utilizes digital technologies as drivers for nonconventional sounding objects: usually relay crackle is taken as undesired side-effect.
Using algorithmic score of clicks and frequencies, performed by microcontroller and placing relays into picture frames, working as soundboards and resembling of loudspeakers, we create substantial sonic space. As one approaches any of the frames, the single relay seems detailed. This stands in contrast to the ensemble effect if you stand in front of all and so hear all parts combined, or if you walk longside the row of frames.

http://drawnsound.org/


 

exhibition/Ausstellung:

Katharina Cibulka
Martin Gasser
Thomas Grill / Heike Kaltenbrunner / Agnes Hvizdalek
Patrick K.-H. / Oleg Makarov
Isabella Kohlhuber
Lisbeth Kovačič / Katharina M. Grabner
Evelyn Loschy
Alexander Martinz
Ragnhild May
Matthias Meinharter
Martina Menegon / Stefano D’Alessio
Julian Scordato
Michaela Schwentner / Peter Rehberg
Julia Tazreiter
Ye Hui


Performances:

Andreas Trobollowitsch

Stefan Fraunberger
Ragnhild May
Juan Carlos Vasquez
Golden Diskó Ship
Maja Osojnik
Alejandro del Valle-Lattanzio
Simon Whetham & Canned Fit
Ritornell
iftaf